Arbeitsstruktur

Die Sitzungen der BAG PBW

Die BAG-Tagung als Versammlung der Delegierten und Kooptierten sowie weitere Teilnehmer*innen als Gäste sind unser höchstes Gremium. Auf den BAG-Sitzungen werden die inhaltlichen Positionen erarbeitet und politische Strategien entwickelt, die den Charakter und die Wirksamkeit der BAG PBW ausmachen. Die BAG-Sitzungen finden mindestens zweimal im Jahr statt. Termine, Themen und Tagungsorte werden von den Mitgliedern der BAG in der letzten Sitzung des Kalenderjahres für das nächste Jahr festgelegt.

TTT – Termine, Themen, Tagungsorte

Termine

Die Tagungen der BAG findet i.R. von Freitagabend bis Samstag- oder Sonntagnachmittag statt. Die Tagungswochenenden sollten so gewählt werden, dass keine LDK und keine BDK und nicht der Sprecher*innenrat tagen. Außerdem sollten nach Möglichkeit, dass Sprecher*innen-Team an der Tagung teilnehmen können.

Darüber hinaus hat sich die BAG PBW auf Fristen für Anträge und Änderunganträge geeinigt, die die Zusammenarbeit erleichtern:

  • Eigenständige Anträge müssten min. 4 Wochen (28 Tag) vor der kommenden BAG-Sitzung mit dem Sprecher*innenteam bzw. Orgateam abgestimmt werden.
  • Anträge werden mind. 2 Wochen (14 Tage) vor Beginn der nächsten BAG-Tagung in Antragsgrün eingestellt.
  • Änderungsanträge sollen so früh wie möglich, spätestens 1 Woche ( 7 Tage) vor der nächsten BAG-Tagung in Antragsgruen eingestellt werden.

Themen

Die thematische Arbeit ist der zentrale Kern der Tagungen. Die Berichte aus den Ländern, das Netzwerken und die organisatorischen Absprachen machen den zweiten Teil der Tagungen aus. In thematischen Auseinandersetzungen wäre es gut, auf einen Dialog zwischen zukunftsweisender Wissenschaft und fundierter Praxis, politischer Machbarkeit und visionären Konzepten zu achten. Die Mehrstimmigkeit der Themenaufbereitung ist hier genauso essenziell wie der Austausch der BAG-Mitglieder. Ergebnisoffene Diskussionen und beschlussfähige Herangehensweisen sollten jedes Thema abrunden.

Tagungsorte

Die Vielschichtigkeit der Baukultur lässt sich besser vor Ort als im Sitzungsraum erfahren. Daher gehören wechselnde Tagungsorte in enger Anbindung an die Themen der Tagung zur Arbeitskultur der BAG PBW. Um möglichst viele Menschen an unserer Arbeit teilhaben zu lassen, ist die Vernetzung mit Akteur*innen der Planung sowie des Bau- und Wohnungswesens und unseren Mitgliedern und Sympathisant*innen vor Ort ein weiterer Bestandteil unserer Arbeit. Als Botschafter*innen der Baukultur suchen wir an jeden Tagungsort den konstruktiven Fachaustausch. Je nach Tagungsort kann daher auch eine Tagungslänge bis Sonntag sinnvoll sein. Um die Organisation der Sitzung zu vereinfachen, tagt die BAG PBW nur an Orten, wo Mitglieder der BAG in Zusammenarbeit mit Landtagsfraktionen, Landesgeschäftsstellen, LAGn o.ä. für eine gute Infrastruktur vor Ort sorgen können.

Der Jahresplan ist ein Zusammenspiel aus Terminen, Themen und Tagungsorten und wird nach Abwägung politischer und thematischer Aktualität von den stimmberechtigten Mitgliedern der BAG in der letzten Tagung des Vorjahres beschlossen. Bei Dringlichkeit können im laufenden Jahr Tagungen hinzukommen oder wegfallen.

Aufgabe der Delegierten und Kooptierten

Die Delegierten und Kooptierten der BAG PBW bestimmen den fachlichen Diskurs der Themen Planen, Bauen, Wohnen maßgeblich mit. Ihre fachliche Kompetenz ist eine maßgebliche Säule GRÜNER Politik in den Feldern Planen, Bauen, Wohnen.

  • Die Delegierten sind das Bindeglied im fachpolitischen Diskus ihres Gremiums, also der LAG, Gewerkschaftsgrün oder der Grünen Jugend und der Bundesebene. In dieser Rolle berichten sie schriftlich und mündlich in auf der BAG-Sitzung von relevanten und zukunftsweisenden fachpolitischen Aktivitäten vor Ort.
  • Die Delegierten bringen darüber hinaus ihre persönliche Fachkompetenz und ihr politisches Engagement zur Beförderung des fachpolitischen Diskurses auf Bundesebene ein.
  • Inhalte aus den Diskussionen der BAG PBW tragen die Delegierten mit dem Ziel eines regen und transparenten Austausches in ihre Gremien.
  • Die Delegierten werden gebeten, die Struktur der BAG PBW nicht nur zu bedienen, sondern sich aktiv für eine Weiterentwicklung von Teilaspekten, z.B. in Projektarbeiten, Vernetzungen, Know-How-Transfer o.ä. einzusetzen.
  • Die Kooptierten sollen die Delegierten unterstützen, an inhaltlichen Debatten teilnehmen und sich ebenfalls über ihre persönliche Fachkompetenz und ihr Engagement einbringen.

Das Sprecher*innen-Team

Das zweiköpfige Sprecher*innen-Team vertritt die BAG-Sitzung zwischen den Sitzungen und leitet die BAG-Sitzungen. Die Sprecher*innen werdenvon der BAG aus dem Kreise der Mitgliedern gewählt. Zu den Aufgaben der Sprecher*innen gehören

  • Einladung zu den Sitzungen der BAG PBW
  • Inhaltliche Vorbereitung der Sitzungen der BAG PBW
  • Umsetzung der Beschlüsse der Sitzungen der BAG PBW in Vertretung der BAG Ausübung des Antragsrechts auf Bundesdelegiertenkonferenzen und im Länderrat
  • Aufbereitung der Arbeit der BAG PBW, um die politische Arbeit und die Veröffentlichungen des Bundesvorstands bzw. der Bundestagsfraktion und weiteren Gremien zu den Themen PBW zu unterstützen
  • Vernetzung der BAG PBW mit Partei-Gremien, Verbänden, Institutionen, die ebenfalls zu PBW arbeiten
  • Ansprechpartner für die Belange der BAG PBW zwischen den Sitzungen Stärkung der Arbeit zu PBW in Landesbezirken, die über keine LAG PBW verfügen
  • Aufbereitung des wissenschaftlichen und politischen Diskurses zu den Themen PBW für die Diskussion in den BAG-Sitzungen• Vertretung der BAG PBW bei Veranstaltungen der o.g. Organisationen
  • Auskunft gegenüber Dritten über die Arbeit der BAG PBW.

Das Sprecher*innen-Team ist gegenüber der BAG PBW berichtspflichtig.

Vertreter*innen der Sprecher*innen

Die Vertreter*innen der Sprecher*innen übernehmen die Aufgabe der Sprecher*innen, wenn diese verhindert sind. Die Vertreter*innen werden gemäß BAG-Statut gewählt. Die Vertreter*innen nehmen ihre Arbeit nach Absprache mit den Sprecher*innen auf. Sie sind nicht weisungsgebunden. Die Vertreter*innen sind gegenüber der BAG PBW berichtspflichtig.

Das Orga-Team

Das Orga-Team unterstützt das Sprecher*innen-Team in der Vor- und Nachbereitung der BAG-Sitzungen. Das Orga-Team besteht aus den zwei Sprecher*innen, den stellvertretenden Sprecher*innen und mindestens zwei, höchstens vier weiteren Personen. Sie werden auf der BAG-Sitzung aus dem Kreise der Mitglieder der BAG gewählt. Die Gestaltung der Zusammenarbeit zwischen Sprecher*innen-Team und Orga-Team obliegt ihnen selbst. Vorrangig Aufgabe des Orga-Team sollte der organisatorisch reibungslose und inhaltlich fundierte Ablauf der BAG-Sitzungen sein.